Mobirise

Luftdicht

Luftdichtheit

Die Planung und Umsetzung eines Luftdichtheitskonzepts
wird dringend empfohlen:

Überprüfung durch Luftdichtheitsmessung gemäß Europäischer Norm DIN EN 13829 (Differenzdruckverfahren) zur Qualitätssicherung der Bauausführung im Neubau und der Sanierung.

Das Differenzdruckverfahren dient dazu, die Luftdichtheit der Hülle von Gebäuden oder Gebäudeteilen zu charakterisieren. Es wird benutzt, um

               1) die Luftdurchlässigkeit eines Gebäudes oder Gebäudeteils zu messen, um eine                     Luftdichtheitsanforderung zu erfüllen, 

               2) die relative Luftdurchlässigkeit verschiedener ähnlicher Gebäude oder Gebäudeteile zu                     vergleichen,

               3) die Undichtigkeiten zu finden und

               4) die Verringerung der Luftdurchlässigkeit zu bestimmen, die durch einzelne, nacheinander                     ausgeführte Verbesserungsmaßnahmen an einem bestehenden Gebäude oder Gebäudeteil                     erreicht wurde.